Logo EMS Schiers

Ehrenmeldung für Fadri Lardon an der Mathematik-Olympiade

Wo andere in der Mathematik nur noch Bahnhof verstehen, fängt für Fadri Lardon der Spass erst richtig an. Dieses Jahr nahm der Mittelschüler der EMS Schiers zusammen mit fünf weiteren Teammitgliedern an der Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade (MEMO) teil. Gemeinsam traten sie gegen neun internationale Teams an.

 

An der MEMO von 29. August 2020 brütete das Schweizer Team fünf Stunden über vier anspruchsvolle Aufgaben zu Geometrie, Kombinatorik, Zahlentheorie und Algebra. Fünf Schweizer Teilnehmende – darunter auch Fadri Lardon – wurden mit Ehrenmeldungen ausgezeichnet. Für eine Medaille reichte es dieses Jahr nicht – Gold ging an Polen und Ungarn. 

 

Die Teilnahme an der MEMO als Teil des Schweizer Teams war für Fadri Lardon zweifelsohne eine grosse Ehre. «Obwohl die diesjährige MEMO ein wenig anders ausfiel als geplant, hatten wir viel Spass», meint Fadri. «Ich finde es schade, dass viele Menschen eine Aversion gegenüber Mathematik haben. An einem Wettbewerb wie diesem ist Mathematik so viel mehr als das Auswendiglernen von Formeln oder das Eintippen von Werten in einen Taschenrechner. Es ist ein kreativer Prozess, bei dem es nicht nur um das Resultat einer Gleichung, sondern viel mehr um deren Herleitung geht», erklärt er.

 

Die erste Runde der nächsten Mathematik-Olympiade ist bereits in vollem Gange. Noch bis zum 30. September kann die Prüfung auf der https://firstround.mathematical.olympiad.ch  online absolviert werden. Mitmachen ist damit einfacher denn je.