Geräte und Apps

Wir haben in einer ersten Phase iPads mit 32GB WiFi gewählt und diese in der ersten Unterrichtswoche zusammen mit den Schülerinnen und Schülern aufgesetzt.

 

Dazu haben wir im Vorfeld (während ca. 8 Monaten) eine Auswahl von Apps (= Anwendungen, vergleichbar mit Programmen auf dem Computer) getroffen, die wir für die erste Phase des Projekts zum Standard erklärten:

 

  • Für das Verfassen von Texten: Pages
  • Für Präsentationen: Keynote
  • Für Tabellenkalkulationen: Numbers
  • Für Notizen (handschriftlich und getippt, Annotieren von PDFs, Audionotizen, etc.): Notability
  • Für das Lesen von Büchern und PDFs: iBooks
  • Für das Lernen: Mental Case und ExplainEverything
  • Für das Erstellen von Mindmaps und Blockschematas: iThoughts
  • Für Prüfungen: eClicker Audience/Presenter
  • Für das Erstellen von Multimediainhalten: GarageBand, iMovie
  • Für das Konstruieren: GeometryPad

 

Diese Einschränkung hatte den grossen Vorteil, dass wir sowohl mit den Lehrpersonen wie auch mit den Schülerinnen und Schülern gezielte Anwendungsschulungen durchführen konnten und uns nicht in der Vielzahl der angebotenen Apps für jede Aufgabe verzettelten.