Geografie

„Geographie?, da hatte ich einen Fensterplatz!“ diese Antwort hört man immer wieder während Quizsendungen im Fernsehen. Abgesehen vom Verpassen des spannenden Unterrichts ist das Hinausschauen aus dem Fenster für den Geografen eigentlich eine wichtige Voraussetzung für geografisches Denken. Dinge beobachten und Fragen stellen, Zusammenhänge und Strukturen erkennen und die gewonnenen Erkenntnisse anwenden, runden die Fähigkeit zum vernetzten Denken ab. Diese Kenntnisse versuchen wir unseren Schülern im Grundlagenfach der 1. bis 5 Klasse zu vermitteln. Das Ergänzungsfach in der 5. und 6. Klassen bietet die Gelegenheit, sich in geografische Fragestellungen zu vertiefen, Exkursionen durchzuführen und das gewonnene Wissen in der Natur hautnah zu erleben.